Wir über uns - Unsere Philosophie

Unsere Erfahrung an Ihrer Seite


Verliert man einen geliebten Menschen, ist es besonders wichtig, einen zuverlässigen Partner an seiner Seite zu haben.

Seit 1952 hilft unser Familienunternehmen im Trauerfall. Mit unserer Erfahrung in der Organisation und dem Ablauf der Beerdigung, unserem Wissen um den Umgang mit dem Verstorbenen und unserem Einfühlungsvermögen in die Erfahrung des Verlustes unterstützen wir Sie in der für Sie schweren Zeit des Abschiednehmens.
Wir sind jederzeit für Sie erreichbar und ansprechbereit. Auf Wunsch kommen wir zu Ihnen ins Haus, um die Gestaltung und die Organisation der Beerdigung zu besprechen.

Jeder Mensch ist einzigartig, jede Bestattung auch.


Dieser Leitspruch steht für unsere Unternehmensphilosophie. Wir möchten, dass Ihren Wünschen und auch den Wünschen des Verstorbenen bestmöglich entsprochen wird. Wir hören Ihnen zu, informieren Sie über die Bestattungsmöglichkeiten und beraten Sie, um die für Sie passende Form des Abschieds zu finden.

Unser Beerdigungsinstitut bietet Ihnen alle Dienstleistungen für eine Bestattung. Wir machen es möglich, dass Sie den für Sie richtigen Weg des Abschiednehmens von einem geliebten Menschen gehen können.


Unsere Qualität macht den Unterschied

Unsere auf Erfahrung gebaute Kompetenz


Unser familiengeführtes Unternehmen kann auf über 70 Jahre berufliche Erfahrung zurückblicken.

Der Unternehmensgründer Christoph Bock führte seinen Schwiegersohn und den jetzigen Inhaber des Beerdigungsinstitutes Bock, Brandon Christian Lee, ab 1998 betriebsintern in den Bestatterberuf ein und gab sein auf fast 50 Jahre Berufserfahrung aufgebautes Wissen und Können weiter.









Fachlich qualifizierte Berufsausbildung zum Meister


Nach der Übernahme des Betriebes bildete sich Brandon Christian Lee zwischen 2004 und 2006 fort im bundesweiten Bestatterausbildungszentrum in Münnerstadt, wo er zuerst die Ausbildung zum fachgeprüften Bestatter (entspricht der Gesellenausbildung des Handwerks) und im Anschluss daran die Ausbildung zum Bestattermeister durchlief.

Die vor der Handwerkskammer Düsseldorf bzw. Hannover abgelegten Prüfungen repräsentieren unseren Anspruch an eine hohe fachliche Kompetenz. Dies ist uns in unserem Berufsfeld umso wichtiger, da es bisher keine allgemeinverbindlichen Zugangsvoraussetzungen zum Bestatterberuf gibt und jeder dieses Gewerbe auch ohne fachliche Qualifikation ausüben kann.

Das Beerdigungsinstitut Bock steht für eine hohe fachliche Qualifikation. Brandon Christian Lee ist der zur Zeit einzige Bestattermeister in Schaumburg.

Unser Firmenzeichen - Ein Symbol des Lebens

Als B. Christian Lee 2004 bis 2006 die zentrale Bestattergesellen- und Meisterschule in Münnerstadt in Bayern absolvierte, erlebte er in dieser vorwiegend katholisch geprägten Region kirchliche Prozessionen, bei der eine Fahne mit einem zum Anlass passenden christlichen Bildmotiv den Kirchgängern vorangetragen wurde.

Durch diese Erlebnisse inspiriert entstand in ihm der Wunsch, Ähnliches in adaptierter Form für Trauerfeiern anzubieten. 2007 kam der Kontakt zu der Gelsenkirchener Quiltkünstlerin Cornelia Falk zustande. In mehreren persönlichen Gesprächen entwickelten der Bestattermeister und die Künstlerin das Motiv der Trauerfeierfahne.

Mit der Quiltnähtechnik wurden verschiedene farbige und gemusterte Seidenstoffstücke zu einem Bild zusammengefügt. Es gliedert sich den vier Jahreszeiten gleich in vier Abschnitte, die die Etappen im Leben eines Menschen widerspiegeln: die Kindheit, die Jugend und die junge Erwachsenenzeit, der mittlere Lebensabschnitt und das Alter entsprechen den Landschaftsbildern in den Farben der Jahreszeiten. Alles wird durch einen tiefblauen, für Unendlichkeit, Ruhe und Frieden stehenden Rahmen zusammengehalten, welcher die vier Lebensabschnitte umschließt und in Form dieses Sinnbilds vereint.

In der linken unteren Bildecke in der Erde der Kindheit steht ein griechisches Alpha, das Zeichen für den Anfang, und in der oberen rechten Ecke in der Weite des Himmels steht ein Omega für das Ende des Lebens. Diese Fahne steht bei jeder Beisetzung unseres Unternehmens am Kopf des Grabes und versinnbildlicht das Leben des oder der Verstorbenen. Flankiert wird sie von zwei Fackeln, deren Licht des Feuers für ewiges Leben steht.

All diese Elemente zusammen im Hintergrund des Sarges oder der Urne verweisen noch einmal auf den nun beendeten Lebensweg des Verstorbenen und verankern ihn in Zeit und Raum mit einem Ausblick auf das „unbekannte Danach“. Der Moment des Abschieds hebt sich heraus, ist aber zugleich ein Teil in einem Großen und Ganzen.

Wir hoffen, dass unser Bild sie anspricht und Sie sich in unseren Gedanken wiederfinden.